Schulische Maßnahmen zu Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus

Liebe SchülerInnen! Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Stand 23.3.2020

In der momentanen Corona-Krise ist der Zusammenhalt der gesamten Bevölkerung in Österreich sehr wichtig. Das Bildungssystem leistet einen täglichen Beitrag, um Eltern, deren Anwesenheit am Arbeitsplatz notwendig ist, bei der Betreuung ihrer Kinder zu unterstützen.

Auch in der kommenden Karwoche wird es – bei Bedarf – eine Möglichkeit der Betreuung geben.
Falls Sie selbst eine Betreuung einrichten können, lassen Sie Ihr Kind bitte zu Hause!

Falls Ihnen die Organisation einer Betreuung nicht möglich ist, können Sie Ihr Kind zu einer gruppenweisen Betreuung in die Schule schicken. Der Einsatz der Lehrpersonen erfolgt auf freiwilliger Basis und muss genau organisiert werden, daher ist zur Planung dieser Betreuung eine verbindliche Anmeldung durch Sie unbedingt nötig.

Sie können den Bedarf für die Betreuung Ihres Kindes in der Karwoche per Mail (sekretariat@diefenbachgymnasium.at), telefonisch in unserem Sekretariat (893 67 01)oder persönlich zwischen 8.00 und 11.00 Uhr bis spätestens 1.4.20, 9.00 Uhr melden.
Das Anmeldeformular für eine benötigte Betreuung in der Karwoche können Sie hier downloaden.
Sollte Ihr Kind zu den angemeldeten Terminen nicht erscheinen können, müssen Sie es wie gewohnt krankmelden.

Stand 22.3.2020

derzeit können alle unsere SchülerInnen zu Hause betreut werden! Sie sind auch in WebUntis von den Erziehungsberechtigten bzw. ihren Klassenvorständen abwesend gesetzt worden und benötigen für diese Zeit keine weitere Entschuldigung.

Sollte sich für UnterstufenschülerInnen während der nächsten Wochen dennoch die Notwendigkeit ergeben, in der Schule betreut werden zu müssen, ersuchen wir Sie, dies sobald Sie es mit Sicherheit wissen, im Sekretariat telefonisch (893 67 01) bzw. per Mail (sekretariat@diefenbachgymnasium.at) zwischen 8.00 und 11.00 Uhr zu melden.

Grundsätzlich besteht am Vormittag von 8.00 bis 11.00 Uhr die Möglichkeit, benötigte Schulbücher und Hefte aus der Schule zu holen.

Leider muss bis 3.4.20 aber unsere Schulbibliothek geschlossen bleiben.

Wichtig für alle SchülerInnen ist, dass über diese unterrichtsfreie Zeit hinweg gelernt und geübt wird. Bitte nützt dazu die von euren LehrerInnen (online) zu Verfügung gestellten Unterrichtsmaterialien und eure Schulbücher und -hefte. Die Kommunikation mit euren LehrerInnen und MitschülerInnen ist über Mail, Chat bzw. Teams jederzeit möglich. Dazu ist es aber notwendig, mindestens alle ein bis zwei Tage diese Kommunikationskanäle zu besuchen.

Herzlichen Dank an alle Eltern, Erziehungsberechtigte und SchülerInnen für die Unterstützung und Mithilfe in dieser für uns alle fordernden Situation!

Stand 15.3.2020

Bitte beachten Sie die folgenden Neuerungen und Ergänzungen:
Aufgrund der heute von der Bundesregierung und dem Nationalrat festgelegten Vorgangsweise werden auch die vom Bildungsministerium beschlossenen Maßnahmen vorgezogen und ausgeweitet.

  1. Aufgrund der heute im Nationalrat beschlossenen Maßnahmen steht ab Montag, den 16.3. auch die AHS-Unterstufe nur noch für jene SchülerInnen offen, deren Eltern außer Haus erwerbstätig sein müssen und deren Kinder nicht betreut sind.
    Damit werden die vom Bildungsministerium vergangene Woche festgelegten Maßnahmen ausgeweitet und vorgezogen. Was für den Mittwoch geplant war, gilt somit schon ab morgen, Montag,16.3.20.
  2. Ein eingeschränkter Betrieb zur Betreuung jener SchülerInnen, deren Eltern am Arbeitsplatz unabkömmlich sind, wird auf jeden Fall aufrecht erhalten.
  3. Auf Grund der aktuellen gesetzlichen Beschlusslage dürfen die VWA-Präsentationen, die am Montag, 16.3.20 geplant waren, NICHT durchgeführt werden. Diese Präsentationen können erst zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Das Bildungsministerium wird dazu noch gesonderte Regelungen treffen, die sicherstellen werden, dass es dadurch zu keinen Nachteilen für die SchülerInnen kommt.
  4. Auch Schulbibliotheken sind zu schließen, um die sozialen Kontakte zu minimieren und die Personen, die an der Schule ein- und ausgehen, zu reduzieren.

 

Stand 13.3.2020

Um einen weiteren Anstieg der Corona-Erkrankungen zu verhindern, wurden von Gesundheits- und Schulbehörde drastische Maßnahmen ergriffen. Wie Sie sicher den Ausführungen von BM Faßmann in den Medien entnommen haben, wird ab Montag, 16.3.2020 bis einschließlich Freitag, 3.4.2020, der reguläre Schulbetrieb für OberstufenschülerInnen eingestellt, ab Mittwoch, 18.3.2020, auch für alle SchülerInnen der Unterstufe.

Falls Sie eine Betreuung einrichten können, lassen Sie Ihr Kind bitte zu Hause! (Keinesfalls jedoch sollten Kinder zu Großeltern gegeben werden, um diese Risikogruppe zu schützen). Sollten Sie keine häusliche Betreuung einrichten können,  werden SchülerInnen der Unterstufe in der Schule am Vormittag lt. Stundenplan beaufsichtigt. Sollte Ihr Kind für die Tagesbetreuung angemeldet sein, erstreckt sich diese Aufsicht auch auf die angemeldeten Zeiten am Nachmittag. Jedenfalls ist für den Aufenthalt Ihres Kindes in der Schule eine Anmeldung (Formular bzw. in Sonderfällen Anruf im Sekretariat ) notwendig, damit wir entsprechende organisatorische Maßnahmen setzen können.

Hier können Sie den Brief von BM Faßmann an die Eltern abrufen.

Kein Unterricht, aber trotzdem keine Ferien!

Unsere LehrerInnen geben kopierte Übungsunterlagen aus bzw. stellen sie über unsere bewährten Lernplattformen Microsoft Teams oder moodle zur Verfügung.
Seitens des Ministeriums werden Materialien zum selbstständigen Üben auf der Online-Platttform EDUTHEK bereit gestellt.
Auch diverse Firmen bieten für diese Ausnahmesituation ihre Unterrichtsplattformen im Internet kostenfrei zum häuslichen Üben an.

Kontakt

Die Kommunikation mit unserem Sekretariat und der Direktion ist telefonisch oder per Mail möglich.
Mit unseren LehrerInnen kann über Mail bzw. über Microsoft Teams Kontakt aufgenommen werden.

Wir sind bemüht, diese Ausnahmesituation bestmöglich zu organisieren und bedanken uns bei Ihnen schon im Voraus für Ihre tatkräftige Unterstützung!

 

Dir. Mag. Helmut Langegger,
im März  2020

Neueste Beiträge

Vom Aussterben bedroht …

Wir, das sind die Ethik-Schülerinnen und Schüler aus der 2b und 2d, versammelten uns...

Lesen Sie weiter

Kunterbunte Spezialitäten am Tag der offenen Tür

Im Rahmen des Ethik-Unterrichts begrüßten wir, die Ethik-Gruppe der 8a und 8b, Eltern, LehrerInnen...

Lesen Sie weiter

Aktion Kilo gegen Armut

Vom 25. November bis 6. Dezember fand in der Schule eine große Sammelaktion für...

Lesen Sie weiter

Es „weihnachtet“ sehr

Am 16. 12. 2019 fand der Ökumenische Weihnachtsgottesdienst mit anschließender Agape in der Evangelisch-methodistischen...

Lesen Sie weiter

„Ihr Kinderlein kommet oh kommet doch all“…

… und die „Kinderlein der 8. Klassen des katholischen Religionsunterrichts kamen mit viel Begeisterung,...

Lesen Sie weiter

Adventkranz – Zeichen der Gemeinschaft

Am 2. Dezember 2019 wurden in unserer Schule die Adventkränze von vielen verschiedenen Klassen,...

Lesen Sie weiter

Sarsam

    Omar Sarsam, gebürtiger Wiener mit arabischen Wurzeln, ist als sprachgewandter Kinderchirurg und...

Lesen Sie weiter

Hohe Wand: Alpakas im Standby-Modus

Nach einer spektakulären Anfahrt über die steile Bergstraße kamen wir beim Naturparkzentrum an und...

Lesen Sie weiter

TEAMTAGE des Diefenbach Gymnasiums

Das neue Schuljahr startete heuer für unsere 1. und 5. Klassen zum ersten Mal...

Lesen Sie weiter

Viele süße Taten im Diefenbach Gymnasium

Am Tag der Wiener Schulen gab es auch heuer wieder köstliche Pralinen für den...

Lesen Sie weiter

FFF – There is no planet B!

Ein Freitag wars…ein Freitag für die Zukunft! 2019 heißt das: auf die Straße gehen,...

Lesen Sie weiter

Verantwortungsvoll ins neue Schuljahr starten!

Wie schon seit vielen Jahren starteten wir auch heuer mit einer multireligiösen Eröffnungsfeier ins...

Lesen Sie weiter